>Frauenheilkunde
Frauenheilkunde 2017-10-29T08:17:04+00:00

Ganzheitliche Frauenheilkunde

Von Frau zu Frau

Ich weiß um Ihre Sorgen, Nöte und Beschwerden als Frau 🙂 . Und ich weiß auch, wie sehr wir Frauen glauben, „durchhalten“ zu müssen. Vielfach wird uns der Stempel aufgedrückt von „Stell dich nicht so an!“.Frauen fühlen sich heute rund um ihr Frausein nicht mehr ernst genommen und häufig erlebe ich, dass viele ihre weiblichen Beschwerden schon lange einfach so hinnehmen. Meistens muss der Leidensdruck erst recht groß werden bis sie sich auf den Weg zu einer natürlichen Behandlung begeben. Um so mehr freue ich mich, dass Sie hier sind!

Seit vielen Jahren führe ich eine Praxis mit dem Schwerpunkt integrale Frauenheilkunde.
Integral bedeutet „umfassend“, „ausgewogen“, „einschließend“.
Eine integrale Heilkunde ist daher eine ganzheitliche Heilkunde, die alle Bereiche Ihres Lebens mit einbezieht. Meine Sichtweise auf Sie als Frau umfasst nicht nur Ihre körperliche u./o. seelische Situation, sondern auch all Ihre individuellen Facetten (aktuelle Lebensphase, Herkunft, familiäre Situation, Spiritualität, Umwelt, Arbeit).

Ich nehme Sie wahr in all Ihrer Ganzheit und Komplexität, unterstütze Sie in Ihrem Heilungsprozess und möchte auch gleichzeitig Ihre Eigeninitiative fördern.

In uns Frauen wirkt eine viel stärkere Kraft als die meisten von uns glauben. Als Lebensbringerin sind wir natürlich sehr stark mit dem Leben selbst und seinen natürlichen Rhythmen und Gesetzen verbunden.

Rhythmus, Natur, Intuition und Herzensqualitäten bestimmten zu allen Zeiten unser Leben.

Vieles wird heute nicht mehr gelebt, es schwingt jedoch noch immer in uns und wartet darauf wieder entdeckt und gelebt zu werden.

Dabei möchte ich Sie unterstützen. Ich möchte Sie begleiten, Ihnen Mut machen, Ihr FrauSein voll und ganz zu leben – frei und ohne Zwang.

Naturheilkunde und weibliche Spiritualität

… sind sanfte und dennoch hoch wirksame Mittel, um als Frau wieder mit sich selbst – mit der eigenen Weisheit, weiblichen Intutition und Weiblichkeit in Verbindung zu treten.

Vielfach ist uns Frauen das Gefühl für uns und unseren Körper verlorengegangen. Gründe dafür gibt es viele: zu viel Stress, falscher Lebensrhythmus, ungesunde Ernährung, Umweltverschmutzung, eine immer noch von Männern (= vom Verstand) dominierte Welt, an die wir uns angepasst haben.

Ich möchte Sie gerne dabei begleiten, Ihre Weiblichkeit, Ihre Intuition und Ihr Körpergefühl wieder zu finden.

Folgende Beschwerden rund ums „Frausein“ werden behandelt:

  • Regelbeschwerden

  • Klimakterische Beschwerden

  • PMS

  • gutartige Veränderungen der Brust

  • Zysten

  • Endometriose

  • Harnwegsinfekte

  • Pilzerkrankungen

  • Schwangerschaftsbeschwerden

  • Beschwerden nach der Geburt/Stillzeit

  • Migräne

  • depressive u./o. nervöse Erschöpfung

  • Schildrüsenerkrankungen (Über-/Unterfunktion, Hashimoto)

  • Begleitung in Krisensituationen

  • Allergien

  • Schlafstörungen

Der Vagicheck

Die Grundlage des weiblichen Wohlbefindens ist eine gesunde Scheidenflora. Diese besteht überwiegend aus Milchsäurebakterien – ein natürliches Schutzschild gegen Infektionen.

Bei vielen Frauen ist diese Schutzflora nachhaltig gestört. Mögliche Ursachen sind ein geschwächtes Immunsystem (Stress), hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft, Wechseljahre, bestimmte Kontrazeptiva) und antibiotische Therapien.

Wiederkehrende Pilzinfektionen mit Juckreiz, Schmerzen und Ausfluss sowie ständige Harnwegsinfekte sind die häufigsten Folgen. Oft wird dann nur gegen den aktuellen Infetionserreger behandelt. Damit ist meist der nächste Infekt vorprogrammiert. Denn: Wichtig ist der Zustand der vaginalen Schutzflora. Das kann auch für unerfüllten Kinderwunsch gelten.

Bei Schwangeren erhöhen Störungen der Scheidenflora die Gefahr einer Frühgeburt und das Allergierisiko der Kinder.

Vagicheck gibt Auskunft über den Zustand der Scheidenflora. Dazu genügt ein Abstrich, den man sehr einfach zu Hause selbst durchführen kann.

© yurok – ingimage.com

Ich kombiniere bei der Behandlung folgende Therapien miteinander:

Die Homöopathie und die Pflanzenheilkunde unterstützen das weibliche Hormonsystem auf sanfte und dennoch hoch effektive Weise.
Die Traditionelle Chinesische Medizin und die Energiemedizin unterstützen das weibliche Energiesystem und lösen Energieblockaden. Bei Frauen machen sich solche Energieblockaden häufig in Form von kalten Füßen, Blasenentzündungen und Unterleibskrämpfen bemerkbar.
Manchmal ist auch eine Aufstellung (Familienstellen) wichtig, um besser „hinter das eigentliche Problem sehen zu können“. Wir tragen manchmal auch noch Anteile von unseren Vorfahren in uns, die uns in unserem Leben blockieren können und sich häufig in Form von körperlichen oder seelischen Symptomen zeigen.

Interessant ist hierbei, dass in einer Familie, Frauen häufig ähnliche Beschwerden haben, so kann die Großmutter z. B. schon immer Unterleibsschmerzen während der Periode gehabt haben und die Enkelin hat diese auch.

Häufig ist es notwendig, den Körper erst einmal zu entgiften, damit sich der weibliche hormonelle Regelkreis wieder einpendeln und selbst regulieren kann. Das ist insbesondere immer dann wichtig, wenn viele synthetische Hormone eingenommen wurden, z. B. die „Pille“ oder nach hohen Hormongaben bei einer künstlichen Befruchtung.

Für alle Paare, die wegen eines unerfüllten Kinderwunsches zu mir kommen, steht neben einer genauen Diagnostik auch immer die Entgiftung an erster Stelle.