>>Dienen wie eine Königin

Dienen wie eine Königin

unsplash

Ich habe mich in den letzten Tagen ausführlicher mit dem Thema „Werte“ beschäftigt. Mit den Werten meiner Arbeit, aber auch mit meinen ganz persönlichen Werten. Dabei ist mir ein Wert ganz wichtig geworden: „Dienen“.

Nun wirst du vielleicht denken: „Werte, dienen? Was soll denn dieser altmodische Quatsch!?“ Dazu möchte ich dir folgende Gedanken schreiben:

Ich glaube, es ist an der Zeit, dass wir Frauen erwachen und ein neues Frau-Sein leben. Damit meine ich nicht, dass wir alle egoistisch werden, Mann und Kinder verlassen und uns nur noch um uns selbst kümmern sollen. Nein – das hat für mich nichts mit erwachen zu tun. Für mich bedeutet das Erwachen einer Frau, dass du weißt, wer du bist, nach welchen Werten du lebst und ob du für dich klar hast, wie DU der Welt, deinen Liebsten und den Menschen in deiner Umgebung am besten dienen kannst. Dienen bedeutet für mich nicht, dass ich alles mit mir machen lasse und unterwürfig alles tue, was von mir verlangt wird. In diesem Sinne haben Generationen von Frauen vor uns schon „gedient“. Das Patriachat hat diese Art des weiblichen Dienens gefördert.

Doch ein Dienen ohne deine Herzensqualitäten, ohne deine Bewusstheit ist als wärest du eine leere Hülle. Es gleicht dann einer Pflicht. Wenn du jedoch weißt, wer du bist und welche Gaben du hast, kannst du mit Herz und Freude dienen. Dieses Dienen ist dann wie ein Verschenken – ein Verschenken deiner Gaben. Du verschenkst dich aus der Fülle deiner Einzigartigkeit!

Du bist dir deiner Gaben und um deinen Platz in dieser Welt bewusst. Du weißt um die Verbundenheit zum Mysterium des Lebens – jenes Wissen über das Leben, was ganz speziell in uns Frauen tief verankert ist. Eine Frau, die um diese Verbundenheit weiß, weiß um ihre Kraft und ihre Macht in dieser Welt. Sie weiß um ihre wahre Schönheit, sie kennt ihr „Heiliges Warum“, ihren heiligen Sinn und brennt und strahlt für ihn. Eine solche Frau ist eine Königin. Eine Königin, die dient. Eine Königin, die um ihre Fülle weiß und aus dieser Fülle heraus dienen kann, nicht weil sie MUSS, sondern weil sie WILL. Sie verschenkt sich mit all ihren Gaben und steht trotzdem für ihre Bedürfnisse ein.

Für jede von uns mag dies ein anderer heiliger Sinn sein, doch wenn du ihn gefunden hast, wirst du aus deinem tiefsten Inneren heraus strahlen. Deine Augen werden wieder leuchten, dein Gang leicht und beschwingt sein, dein Herz offen und dein Geist klar und wach. Egal ob dein heiliger Sinn, die Liebe zu deinen Kindern oder zu deinem Partner, die Liebe zu deinem Garten, ein kreatives Hobby, ein Projekt in der Entwicklungshilfe oder auf deiner Arbeit oder die Unterstützung einer Familie in deiner Stadt ist. DU weißt, wofür du jeden Morgen aufstehst und das gibt dir Kraft. Du weißt, dass egal, was du tust und wo du wirkst, du etwas im Leben deiner Mitmenschen verändern wirst, denn du strahlst und Strahlen ist ansteckend!

So kannst du in Freude dienen und aus deiner ganzen Fülle heraus. In diesem Sinne ist dienen keine Pflicht, sondern Hingabe an das Leben. Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich diesen Wert überhaupt nicht altmodisch finden? Vielleicht habe ich dich ja auch ein wenig inspiriert, dir einmal über deine Werte und dein „Dienen“ in der Welt Gedanken zu machen. Falls du Unterstützung brauchst, bin ich gerne für dich da.

Deine Ramona Wagener

Ramona Wagener, Heilpraktikerin
Von Frau zu Frau, Siegen und Huntlosen

Mehr über mich und meine Arbeit findest du hier:

www.naturheilpraxis-ramonawagener.de

Einige weitere Artikel von mir findest du im Online-Magazin „Compassioner“https://compassioner.com

2018-04-29T11:56:29+00:00By |Nicht zugeordnet|0 Comments

Leave A Comment